StemCon - Spezialist für Diagnostik der Rohrleistungssysteme und Kanalisation inklusive der Diagnostik der Rohrleitungen
Diagnostik der Rohrleitungssysteme und Kanalisation inklusive
der Diagnostik der Rohrleitungen in den "EX"-Betrieben, TV-Überwachung,
Reparaturen der Rohrleitunen, entworfene Lösungen der Sanierung ohne Aushub

Diagnostik der großen energetischen Anlagen

česky english deutch

Diagnostik der großen energetischen Anlagen

Systemlösung OpenPredictor

OPENpredictor™ ist das Überwachungs- und Schutzsystem mit Berichterstattung, das so entworfen ist, dass die entscheidenden Informationen über den Zustand der maschinellen Rotationsanlage im Kraftwerk abgegeben werden können. So eine Information ist für den Zweck der Beihilfe dem Auftraggeber bei der Minimalisierung der Instandhaltungskosten und für die Erhöhung der Zugänglichkeit wichtig.
Die Minimalisierung der Wartung und Erhöhung der Zugänglichkeit werden durch das System OPENpredictor™ für die rechtzeitige Findung der Störungen unterstützt. Bei solchen Feststellungen ist es in der Lage, die Störungen im Zusammenhang mit den Erscheinungen der Abnutzung oder Störungen zu bestimmen und vorauszusagen, wann die Anlage eine Wartung benötigt. Diese Vorgehensweise wird die Instandhaltung nach dem Zustand der Anlage (CBM) genannt. Alle diese Prozesse werden im System OPENpredictor™ automatisiert. Durch die Veränderung der Strategie in der Wartung, von der präventiven Wartung bis zum CBM, wird die Ausrichtung der Tätigkeiten nur auf die Anlagen konzentriert, die den wirklichen Wartungsbedarf aufweisen. Auf diese Art und Weise kann der Benutzer des Systems den Bedarf der vorbeugenden Wartung verringern (mit den fest geplanten Zeitabständen) und die Zeitabstände zwischen den Reparaturen optimieren und den Bedarf der für sie bestellten Ersatzteile verringern.
Zum Erzielen der maximalen Zugänglichkeit ist es wichtig, die Wartungstätigkeiten bei allen kritischen maschinellen Anlagen zu koordinieren. In der Software des Systems OPENpredictor™ werden deshalb alle bekannten Störungen, die bei der Anlage auftreten, eingeordnet. Dies stellt die reale Vereinfachung der Auswertungsprozesse für den Benutzer des Systems OPENpredictor™vor. Diese Störungsübersicht wird als Störungsbibliothek genannt und es werden hier alle maschinellen Rotationsanlagen umfasst, die in den gegenwärtigen Kraftwerken vorhanden sind.
Jede Anlage besteht aus einigen Komponenten mit individuellen Störungshäufigkeiten. Mit der Erkennung dieser Häufigkeiten wird OPENpredictor™ für die "Erkennung" jeder von diesen Störungen und zwar durch die Benutzung der sogenannten Symptome konfiguriert. Die Symptome werden für die Definition der Erscheinung von Intensität für jede festgelegte bestehende Störung genutzt. Zwecks des Unterscheidens der Störungen, die hinsichtlich des Aussehens der Erscheinungen ähnlich sind, importiert OPENpredictor™ nicht nur die Vibrationsdaten, sondern auch die zugänglichen Betriebsangaben. Die betrieblichen Angaben werden dazu benutzt, dass die Betriebs- und Übergangszustände unterschieden und eingeschränkt werden, sowie für die Sortierung der maschinellen Anlagen.

Diese proaktive Überwachungsstrategie hilft, die Anzahl der falschen Alarme zu minimalisieren und gleichzeitig verbessert sie die Zuverlässigkeit von den im Softwaresystem OPENpredictor™ erstellten Voraussagen.